Inkasso/Forderungseinzug

Wer kennt das nicht. Ein anderer schuldet einem Geld und zahlt nicht. Der Schuldner erfindet immer wieder neue Ausreden,
um Sie zu vertrösten. Für Sie geht es nun im Wesentlichen um die Beantwortung folgender Fragen:
  1. Habe ich überhaupt Chancen, meine Forderung gegen den Schuldner vollumfänglich durchzusetzen?

  2. Wie kann ich meine Forderung am besten, am schnellsten und am sichersten beitreiben?

  3. Welche Kosten kommen hierfür auf mich zu?

  4. Lohnt sich die Inanspruchnahme professioneller Hilfe?

thumb 6977501thumb 6977601thumb 6977701

 
Die ersten drei Fragen können Sie im Regelfall nur beantworten, wenn Sie über das entsprechende juristische Fachwissen verfügen. Und auch nur in diesem Fall können Sie entscheiden, ob Sie Ihre Forderung weiterverfolgen oder aber diese abschreiben.
 
Hier zeigt sich der Vorteil des professionellen Inkassos gegenüber dem privaten und warum sich die Inanspruchnahme professioneller Hilfe lohnt.
 
Auch gilt zu bedenken, dass es oftmals schon ausreicht, wenn der Schuldner Post vom Anwalt bekommt. Dann weiß er nämlich, dass die Sache für ihn ernst wird und bezahlt. Professionelles Inkasso kommt selbstverständlich nicht nur für Unternehmen, Selbstständige, Gewerbetreibende und Freiberufler in Frage. Auch ein Privatmann muss häufig Forderungen hinterher laufen, weil z.B. der Mieter seine Miete nicht bezahlt oder er auf die Rückzahlung von Geld wartet, welches er einem Bekannten darlehensweise zur Verfügung stellte.
 
Übrigens: Bei der Beantwortung der ersten drei Fragen bin ich Ihnen selbstverständlich gerne aufgrund meiner langjährigen Erfahrung behilflich. Ferner habe ich über meine Kooperationspartner die Möglichkeit, ggf. vor Einleitung entsprechender Schritte gegen Ihren Schuldner eine entsprechende (kostenpflichtige) Bonitätsauskunft über ihn einzuholen.
 
Was Sie selbst im Vorfeld tun können, um zu einem erfolgreichen Inkasso beizutragen, erfahren Sie hier.